Premiumadress Vertrag deutsche post

Die Daten werden an die an der Erbringung von Postdiensten beteiligten Unternehmen weitergegeben. Ebenso werden Daten weitergegeben, um den gesetzlichen Anforderungen (z. B. den Ermittlungsbehörden) zu entsprechen. Einige Kundendienste und Dienstleistungen im IT-Bereich werden an externe Anbieter ausgelagert. Wenn Sie unsere Websites besuchen, speichern unsere Webserver vorübergehend die Verbindungsdaten des Computers, der die Verbindung anfordert, zum Zwecke der Systemsicherheit, die von Ihnen besuchten Seiten, das Datum und die Dauer Ihres Besuchs, die Daten, die den verwendeten Browser und Betriebssystem anzeigen, und die Website, von der aus Sie uns besuchen. Andere personenbezogene Daten wie Name, Anschrift, Telefonnummer oder E-Mail-Adresse werden nur erhoben, wenn Sie diese Daten freiwillig angeben, z. B. im Rahmen eines Registrierungsverfahrens, einer Umfrage, eines Wettbewerbs, der Vertragserfüllung oder der Auskunftsersuchen. Ihre Daten werden normalerweise nicht in Drittländern verarbeitet.

Werden die Artikel jedoch ins Ausland versandt, werden die Daten zur Vertragserfüllung an die Post in diesem Land übermittelt. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben, verkauft oder übermittelt, es sei denn, dies ist zur Vertragserfüllung erforderlich, sie haben Ausdrücklich ihre Einwilligung erteilt. Wenn Sie beispielsweise Produkte bestellen, kann es notwendig sein, Ihre Adresse und Bestelldaten an unsere Lieferanten weiterzuleiten. Wir verwenden die von Ihnen zur Verfügung gestellten personenbezogenen Daten ausschließlich zum Zweck der technischen Administration unserer Websites und zur Erfüllung Ihrer Wünsche und Anforderungen, d.h. zur allgemeinen Durchführung des mit Ihnen geschlossenen Vertrages oder zur Beantwortung Ihrer Anfrage. Sollten Sie sich per E-Mail an die Deutsche Post wenden, weisen wir darauf hin, dass die Vertraulichkeit der übermittelten Informationen nicht gewährleistet werden kann. Der Inhalt von E-Mail-Nachrichten kann von Dritten gelesen werden. Wir empfehlen Ihnen daher, uns vertrauliche Informationen nur per Post zuzusenden. Wenn Sie Ihre Einwilligung zu einer bestimmten Art der Verarbeitung erteilt haben, können Sie diese jederzeit mit Wirkung für die Zukunft unter der folgenden Adresse “Deutsche Post AG, Nachsendezentrum, 81997 München, Deutschland” oder telefonisch unter 0 18 02 44 45 46 (0,06 € pro Festnetzanruf) widerrufen.

Sie können diese Adresse auch verwenden, um Ihr Widerspruchsrecht gegen die Datenverarbeitung auszuüben. Die Zugriffsrechte werden entweder bei Vertragsabschluss oder nach Erstellung eines neuen Nutzerprofils im Online-Dienst eingerichtet. Die Zugangsdaten werden per E-Mail zur Verfügung gestellt. Diese Daten werden so lange gespeichert, wie sie benötigt werden. Dies beruht entweder auf den gesetzlichen Aufbewahrungsfristen, wie sie z.B. in Art. 257 HGB oder Art. 127 BGB (HGB) festgelegt sind. Liegen solche gesetzlichen Aufbewahrungsfristen nicht vor, so werden die Daten zum Zwecke der Vertragserfüllung und Rechnungsstellung sowie als Nachweis der ordnungsgemäßen Leistung bis zum Ende der Haftungsfristen gespeichert und anschließend ausgelöschen. Am www.deutschepost.de setzen wir Cookies von unserem Technologiepartner “The ADEX GmbH”, Rotherstrasse 22, 10245 Berlin, Deutschland, um Daten über das Surfverhalten zu Marketingzwecken zu sammeln. Diese sammeln keine personenbezogenen Daten, so dass Rückschlüsse auf die Nutzer der deutschepost.de Website gezogen werden können.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie auf der Website der ADEX; eine Opt-out-Option ist unter de.theadex.com/company/consumer-opt-out verfügbar.

This entry was posted in Uncategorized by natsb. Bookmark the permalink.